Sunday, October 29, 2017

Katrin Scholz


TEACHING DATES
   August 9 - August 17, 2019
_ TEACHING LANGUAGES
   English, German



Berlin native Katrin Scholz first began taking violin lessons as a five-year-old. She later studied violin with Werner Scholz and Igor Ozim in Berlin and Bern. The list of prizes she has won at international competitions is long. She won 2nd Prize at the International Wieniawski Competition in Lublin, Poland when only 13. After winning 2nd Prize honors at the Markneukirchen competition in 1987 and at the Bach Competition Leipzig in 1988, she garnered three 1st Prize accolades, winning international violin competitions in Schöntal in 1988, at the International Music Competition of Japan in 1989 and at the Kulenkampff Violin Competition in Cologne in 1991.
This success was soon followed by invitations to perform with many orchestras, including the Dresden Philharmonic, the MDR-Sinfonieorchester Leipzig, the German Radio Philharmonic Orchestra Saarbrücken, the Prague Philharmonia, the Rundfunk- Sinfonieorchester Berlin, the Stuttgart Philharmonic, the Tokyo Metropolitan Orchestra, the Yomiuri Nippon Symphony Orchestra and the New Japan Philharmonic Orchestra. Ms. Scholz has collaborated with conductors Gerd Albrecht, Lukasz Borowicz, Vladimir Fedoseyev, Vladimir Jurowski, Alexander Lazarew, Hannu Lintu, Eiji Oue, Ulf Schirmer and Michael Sanderling.

In 1995 she was appointed Artistic Director of the Kammerorchester Berlin. In her twofold function as soloist and ensemble director Katrin Scholz has led the chamber orchestra on concert tours throughout Europe and to the US, Japan and South America.

Katrin Scholz has recorded the most important concertos for violin on the edel music and JVC label. Together with the Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin and conductor Michael Sanderling she recorded the Brahms Violin Concerto and the Sibelius Violin Concerto. She recorded the Beethoven and Bruch Violin Concertos with the Kammerorchester Berlin and Michael Sanderling. Her discography also includes the Saint-Saëns Concerto No. 3 and the Bohuslav Martinů Concerto No. 2. Recordings of all the Haydn and Mozart violin concertos, Bach’s Brandenburg Concertos, the violin sonatas by Brahms, Franck and Respighi and CDs of virtuoso works for violin demonstrate her wide-ranging artistry.

In 1998 Katrin Scholz was named the then youngest professor in Germany at the Hochschule für Künste Bremen where she continues to actively pursue teaching. She is also committed to teaching of chamber music and helping develop young musical talent.

Katrin Scholz plays a violin made in Piacenza, Italy in 1743 by Giovanni Battista Guadagnini.






Katrin Scholz, in Kleinmachnow bei Berlin geboren, wurde bereits mit 14 Jahren Preisträgerin beim Internationalen Wieniawski - Violinwettbewerb Lublin. Sie studierte bei Werner Scholz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und anschließend bei Igor Ozim in Bern. Seit 1998 hat sie eine Professur an der Hochschule für Künste Bremen inne.

Die internationale Solistenbühne betrat Katrin Scholz mit dem 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Japan in Tokyo 1989 und mit dem 1. Preis beim Internationalen Kulenkampff - Violinwettbewerb Köln 1991.

Seitdem gastierte sie bei vielen bedeutenden Orchestern, darunter das Berliner Sinfonie-Orchester, die Dresdner Philharmonie, das MDR-Radio-Sinfonieorchester Leipzig, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, New Japan Philharmonic Orchestra und Yomiuri Nippon Symphony Orchestra. Sie arbeitete dabei mit namhaften Dirigenten wie Gerd Albrecht, Vladimir Fedosseyev, Vladimir Jurowski, Alexander Lazarew, Hannu Lintu, Miguel Gómez-Martínez, Ryosuke Numajiri, Eiji Oue, Michael Sanderling, Peter Schreier und Ulf Schirmer zusammen.

Darüber hinaus spielte sie bei vielen Festivals, unter anderem bei den Schwetzinger Festspielen, beim Carinthischen Sommer, beim Tibor Varga Festival Sion, beim MDR-Musiksommer und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Konzertgastspiele führten Sie über die meisten Kontinente, vom Teatro Colon in Buenos Aires bis hin in die Suntory Hall Tokyo.

Katrin Scholz hat bisher mehrere vielbeachtete CDs bei den Labels Berlin Classics und JVC Japan aufgenommen, darunter alle Violinkonzerte von Joseph Haydn, die als Referenzaufnahme (Fono Forum) gelten, sowie Konzerte von Wolfgang Amadeus Mozart, Camille Saint-Saens, Bohuslav Martinu, Ludwig van Beethoven und Max Bruch. 2007 sind die Violinkonzerte von Johannes Brahms und Jean Sibelius mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Michael Sanderling erschienen. Als nächste Veröffentlichung folgt das Concerto gregoriano von Ottorino Respighi, ebenfalls mit dem RSB und Michael Sanderling.

Auch auf der kammermusikalischen Bühne pflegt Katrin Scholz intensive Partnerschaften, unter anderem mit den Pianisten Eldar Nebolsin und Gerald Fauth. Verschiedene kammermusikalische Werke, darunter sämtliche Brahmssonaten, sind bereits auf CD erschienen.

Katrin Scholz arbeitet regelmäßig mit dem Kammerorchester Berlin zusammen, mit dem sie in der Doppelfunktion als Solistin und künstlerische Leiterin auftritt. Mit diesem Ensemble gestaltet sie eine Konzertreihe in Berlin und unternimmt Konzertreisen in zahlreiche europäische Länder sowie in die USA und nach Japan.








No comments:

Post a Comment